King Kong Essen Angst Auf

Kaltstart Pro Festival Hamburg

Im kommenden Jahr soll es so weit sein. Der wohl großartigste Stoff des 20. Jahrhunderts, „King Kong“, soll endlich auf die Bühne gebracht werden. Und zwar mit nur zwei Schauspielerinnen und ohne Budget. Die Unlösbarkeit dieser Aufgabe hat das Ensemble in ungebremste Euphorie versetzt und jeder sieht, oder besser: vermutet in dem Stoff etwas Anderes, auf jeden Fall aber etwas Großes. Denn keiner der Darsteller hat den Film jemals gesehen. Kann der Regisseur den beiden Schauspielerinnen den Stoff nahe bringen und gleichzeitig vom Fehlen eines Budgets ablenken?

Mit großem Enthusiasmus und schillerndem Halbwissen werden die großen Themen Horror, Angst, Psychoanalyse, Zoologie, Porno und nicht zuletzt der Theaterbetrieb unter die Lupe genommen.

 

Performance: Christine Geiße, Monique Schwitter, Jonas Fischer